Infrarot-Thermometer Infos, Ratgeber und Vergleiche aktueller Messgeräte

Welche Vor- und Nachteile hat ein Infrarot Minithermometer?

Es gibt ganz unterschiedliche Arten von Infrarot Thermometern. Auf Baustellen und im Handwerk kommt vielfach das tragbare Infrarot-Laser-Thermometer zum Einsatz. In Firmen und Betrieben gibt es meist fest installierte Infrarot Thermometer. Im Haushalt und in der Küche hingegen sind Infrarot Minithermometer sehr beliebt. Sie passen in jede Handtasche oder Hosentasche, sie messen genau und sie sind ausgesprochen vielfältig in der Anwendung. Infrarot Minithermometer haben aber leider nicht nur Vorteile, es gibt auch einige Nachteile, die beim Kauf zu beachten sind.

Klein, aber kompakt

Welche Vor- und Nachteile hat ein Infrarot Minithermometer?

@ depositphotos.com / Ramanauz

Die meisten kennen Infrarot Thermometer in einer kompakten Größe, es gibt allerdings auch Ausnahmen. Wer auf der Suche nach einem kleinen, aber kompakten Thermometer ist, der findet im Infrarot Minithermometer das richtige Modell. Diese Thermometer sind klein, handlich und erinnern im Aussehen an einen USB-Stick. Obwohl sie vielfach nicht größer als ein Feuerzeug sind, passen sie in jede Tasche und sie funktionieren ebenso zuverlässig wie die großen Modelle. Die Infrarot Minithermometer sind nicht zu schlagen, vor allem bei schnellen und präzisen Messungen.

Welche Vorteile haben Infrarot Minithermometer?

Der größte Vorteil, den das Infrarot Minithermometer hat, ist seine praktische Größe und dass es sofort einsatzbereit ist. Diese kleinen Thermometer messen überall kontaktlos und schnell. In der Küche, in der Werkstatt, aber auch beim Grillen, um festzustellen, ob die Steaks die richtige Temperatur haben. In all diesen Bereichen kann das kleine Infrarot Minithermometer zuverlässig punkten. Perfekt ist das Thermometer in der Größe eines Stifts vor allem, wenn es um die Temperaturmessung von Flüssigkeiten geht. Das ist beispielsweise sehr nützlich, um die richtige Temperatur von Babynahrung zu überprüfen. Wenn das Baby mit auf Reisen geht, misst das Infrarot Minithermometer, ob das Fläschchen oder das Gläschen die richtige Temperatur haben.

Welche Nachteile gibt es?

Leider hat das kleine Thermometer auch seine Nachteile, die sich allerdings im Rahmen halten. So darf bei einer Messung die Distanz zum Thermometer nicht zu groß sein. Mehr als zwei Zentimeter sollte es nicht von dem gemessenen Objekt entfernt sein, je weiter die Distanz ist, umso ungenauer sind die Messungen. Das ist vor allem beim Fieber messen von Interesse. Ein weiterer Nachteil ist, dass die kleinen Thermometer für die Hosentasche keine zusätzlichen Funktionen haben, wie das beispielsweise bei einem Laserpointer der Fall ist. Sie beschränken sich in der Regel lediglich auf die einfachen kontaktlosen Messungen. Wie bei allen Infrarot Thermometern, so kann es auch bei den kleinen Modellen zu Messfehlern kommen. Die meisten Fehler lassen sich jedoch relativ einfach verhindern. Wichtig ist in diesem Zusammenhang, dass die Oberflächen des Messobjekts immer sauber und frei von Staub ist, nur dann ist eine kontaktlose Messung möglich.

Klein, praktisch und präzise – das Infrarot Minithermometer ist eine gelungene Variante der beliebten Thermometer. Das kleine Modell findet in der Hosentasche ebenso seinen Platz wie auch in der Handtasche. Das Minithermometer kann mit auf Reisen gehen, zuverlässig Fieber messen und sicherstellen, dass die Nahrung für das Baby nicht zu heiß ist. Alles, was beim Messen beachtet werden muss, ist, dass die Distanz zwischen dem Thermometer und dem Objekt, an dem gemessen wird, nicht zu groß ist.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (457 Bewertungen, durchschnittlich: 4,91 von 5)

Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen / Letzte Aktualisierung am 25.04.2019 um 03:20 Uhr / Affiliate Links * / Platzierung nach Amazonverkaufsrang / Amazon und das Amazon-Logo sind Warenzeichen von Amazon.com, Inc. oder eines seiner verbundenen Unternehmen

Nach Oben