Infrarot-Thermometer Infos, Ratgeber und Vergleiche aktueller Messgeräte

So lassen sich Messfehler mit dem Infrarot Thermometer vermeiden

Die kontaktlose Messung der Temperatur mittels eines Infrarot Thermometers ist eine sehr präzise Messung. Voraussetzung ist jedoch, dass die Messung exakt durchgeführt wird. Es gibt viele unterschiedliche Faktoren, die eine Messung negativ beeinflussen können. Besonders in der Industrie muss jede Messung mit einem modernen Infrarot Thermometer genau stimmen. Nur so ist es möglich, präzise zu arbeiten. Anhand von Beispielen lässt sich schnell erkennen, welche Fehler besonders häufig vorkommen.

Der Abstand ist viel zu groß

So lassen sich Messfehler mit dem Infrarot Thermometer vermeiden

@ depositphotos.com / gpointstudio

Wird mit einem Infrarot Thermometer auf einen Gegenstand gezielt, dann steht nicht der kleinste Punkt im Fokus, sondern der Kegel um diesen Punkt herum. Wenn derjenige, der misst, zu weit von diesem Messfleck entfernt ist, misst das Thermometer auch die umliegenden Bereiche. Wie ist es aber möglich, die richtige Entfernung zu finden? Jedes Infrarot Thermometer hat eine Kennziffer für die optische Auflösung. Diese Messoptik ist eine Kombination aus der Entfernung zum Messobjekt und der Größe des Messflecks. Bei einer Messoptik von 9:1 ist der Messfleck bei einem Abstand von 90 Zentimetern zehn Zentimeter groß. Ist das gemessene Objekt nur sieben Zentimeter groß, dann gibt es einen Messfehler.

Die Oberfläche muss sauber sein

Moderne Infrarot Thermometer messen die Temperatur, ohne das das Objekt zu berühren. Trotzdem ist es sehr wichtig, dass die Oberfläche des Gegenstands sauber und frei von Dreck und Staub ist. Bei einer verdreckten oder komplett verstaubten Oberfläche misst das Thermometer die Temperatur des Drecks und nicht die Temperatur der Oberfläche.

Ein zu schneller Wechsel ohne Pause

Ein großer Vorteil von Infrarot Thermometer besteht darin, dass diese speziellen Thermometer flexibel sind, sie lassen sich an vielen verschiedenen Orten nacheinander einsetzen. Genau hier kann es zu Fehlern kommen. Bei mehreren Messungen mit großen Temperaturunterschieden brauchen Infrarot Thermometer eine Pause. Sie müssen Zeit haben, sich an die Temperatur in der Umgebung anzupassen. Das gilt vor allem für Thermometer, die einen eingebauten Hydrometer haben. Die Sensoren benötigen eine gewisse Zeit, um sich an die Raum- oder Oberflächentemperatur sowie an die Luftfeuchtigkeit zu gewöhnen. Eine Pause von maximal fünf Minuten reicht jedoch in der Regel aus, um wieder exakte Ergebnisse zu bekommen.

Das Thermometer ist nicht gepflegt

So sauber wie die Oberfläche, die gemessen wird, so sauber sollte auch das Infrarot Thermometer selbst sein. Durch eine Brille, die nicht sauber geputzt ist, kann keiner richtig sehen, ähnlich verhält es sich mit der Messung von Infrarotstrahlen. Ist die Linse des Thermometers verschmutzt oder nimmt eine dampfende Flüssigkeit die Sicht, ist es unmöglich, ein genaues Messergebnis zu bekommen. Nur wenn die Linse sauber ist, stimmt auch die Messung.

Was für alle perfekt funktionierenden Werkzeuge gilt, trifft auch für das Infrarot Thermometer zu: Nur wenn die Handhabung stimmt, stimmen auch die Ergebnisse. Eine saubere Oberfläche des Messobjekts, ein gepflegtes Thermometer und die Einhaltung von einigen grundlegenden Regeln helfen dabei, eine exakte Messung zu bekommen. In vielen Situationen muss das Thermometer genau funktionieren. Das ist beim Fieber messen ebenso der Fall wie auch in der Industrie. Selbst der Koch im Restaurant muss sich darauf verlassen können, dass die Temperatur seines Bratens stimmt.

1 vote, average: 5,00 out of 51 vote, average: 5,00 out of 51 vote, average: 5,00 out of 51 vote, average: 5,00 out of 51 vote, average: 5,00 out of 5

Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen / Letzte Aktualisierung am 14.12.2018 um 13:10 Uhr / Affiliate Links * / Platzierung nach Amazonverkaufsrang / Amazon und das Amazon-Logo sind Warenzeichen von Amazon.com, Inc. oder eines seiner verbundenen Unternehmen

Nach Oben